18. Juni 2008: Besichtigung der Krombacher Brauerei
Zurück zur Übersicht
Nach Krombach, in die Stadt des „Felsquellwasser - Bieres“, zog es die Südstädter am 18. Juni zur Brauereibesichtigung. Pünktlich um 14.00 Uhr fuhr der Bus der Firma Brunett vom Parkplatz des Großsportfelds los, nach gut einer Stunde Fahrt wurde eine kurze Rauchpause eingelegt. Allerdings suchten viele der Fahrtteilnehmer erst einmal das WC (Wald-Closett) auf, die Damen links und die Herren rechts.
Ungefähr 2 Stunden nach Abfahrt erreichten wir dann das Besucherzentrum der Krombacher Brauerei. Hier wurden zunächst die Produkte der Brauerei in einem kurzen Film vorgestellt und nachdem die Besucher in Gruppen einge­teilt waren begann die Führung durch den Betrieb. Der Weg führte zunächst zum Sudhaus, über mehrere Produktionssta­tionen ging es schließlich über Abfüllung und Leergutlagerung zum Versand. Hierzu musste eine Straße mit Ampelregelung überquert werden, das Bier nimmt hier die „Pipeline“, doch erst kam der Schreck – Heinz ist weg! Er blieb auch vorerst verschollen und tauchte erst in der Abfüllung mit einer anderen Gruppe wieder auf. Von der Besucherempore konnte die Leergutreinigung und Flaschen- und Fassbefüllung sehr gut beobachtet werden. Auch hier wieder etwas nicht Alltägliches: Vor unseren Augen machte sich eine Palette mit Leergutflaschen selbstständig – Polterabend hoch 3! Dieser Zwischenfall wurde jedoch ruhig und zügig behoben. Zuletzt konnte noch das Be- und Entladen der LKW im Versand beobachtet werden. Um sich über die Größe des Ganzen eine Vorstellung machen zu kön­nen sei nur eine Zahl genannt: Die Krombacher Brauerei ist nach eigenen Angaben mit ca. 6 Millionen Hektoliter im letzten Jahr die verkaufsstärkste Brauerei in Deutschland.
Nach Ende der Führung ging es in die Braustube, in der alle Produkte der Brauerei unbegrenzt angeboten und verkostet werden konnten. Viele der Teilnehmer nutzten daher auch die Gelegenheit einmal etwas Neues zu probieren. Neben Bier satt bis zum Schluss der Bewirtung um 19.30 Uhr gab es einen herzhaften Imbiss bestehend aus Schinken, Käse, frischem Brot und Gurken. Die Krombacher Brauerei empfängt von Montag bis Freitag täglich zwischen 500 und 600 Besucher zu Brauereibesichtigung und Verkostung.
Nachdem einige Fahrtteilnehmer sich im „Krombacher Collection Shop“ noch mit T-Shirts und anderen Souvenirs ausgestattet hatten ging es schon wieder zurück nach Marburg. Auf eine Raucherpause musste auf der Rückfahrt verzichtet werden, da alle Parkplätze an der Autobahn belegt waren, doch für die anderen Bedürfnisse war unser Bus bestens ausgerüstet. Nach der Ankunft in Marburg waren alle Teilnehmer sichtlich zufrieden über die gelungene Fahrt, insbesondere der Vorstand war über einige neu geworbene Mitglieder sichtlich erfreut.

(Bericht: Oskar Schmidt, Fotos: Klaus Gärtner)
Zurück zur Übersicht
Da geht die Sonne auf ...
Sudhaus der Krombacher Brauerei
Letzte Aktualisierung
14. Juli 2013
© 2005 - 2018 Südstadtgemeinde Marburg e.V.
A r c h i v
- Berichte über vergangene Veranstaltungen