14. März 2009: Mitgliederversammlung der Südstadtgemeinde
Zurück zur Übersicht
Die diesjährige Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) der Südstadtgemeinde fand am Samstag, den 14. März, erstmals im vereinseigenen „Südstadttreff“, Softwarecenter 1, statt.
Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder durch den 1. Vorsitzenden Thomas Klös ehrte die Mitgliederversammlung die verstorbenen Mitglieder durch eine Schweigeminute. Zunächst wurden im Bericht des 1. Vorsitzenden durchgeführte und besuchte Veranstaltungen sowie weitere Höhepunkte des Vereinsjahres genannt. Besonders hervorzuheben sind dabei die Einweihung der eigenen Vereinsräume der Südstadtgemeinde, des „Südstadttreff“, sowie die letzte Weinprobe in der Weinhandlung Althaus vor deren Schließung im Sommer 2008, die Besichtigung der Krombacher Brauerei, der Besuch des Mathematikums in Gießen, das Brotbacken im Elnhäuser Backhaus und natürlich die größte Veranstaltung der Südstadtgemeinde, unser Dämmerschoppen auf dem Friedrichsplatz. Neben diesen und weiteren Veranstaltungen sind noch die Stammtische zu nennen, die abwechselnd im Südstadttreff und Lokalen, deren Besitzer Mitglieder der Südstadtgemeinde sind, stattfinden.
Die Mitgliederzahl der Südstadtgemeinde hat sich erfreulicherweise um 12 auf 135 (Stand Januar 2009) erhöht.
Der Bericht der Kassiererin Alexandra Klös nennt im Wesentlichen ein Defizit für das Vereinsjahr 2009 von knapp 1000 €, welches sich in erster Linie durch Investitionen in Vereinseigentum für den „Südstadttreff“ und Ausstattungsgegenstände für den Dämmerschoppen begründet. Durch den Dämmerschoppen konnte trotz der angefallenen Investitionen wieder ein guter Gewinn erzielt werden. Auch haben zahlreiche Unterstützer durch Spenden zur Minimierung des Defizits beigetragen.
Im Anschluss wurde der Bericht der Kassenprüfer verlesen, die keinerlei Beanstandungen hatten und somit die Entlastung des Vorstands beantragten. Eine Aussprache zu den Tätigkeitsberichten wurde von den anwesenden Mitgliedern nicht gewünscht, in der folgenden offenen Abstimmung wurde der Vorstand einstimmig bei Enthaltung des Vorstands entlastet (17 Ja : 0 Nein : 4 Enthaltung).
Für die Vorstandswahlen wurde Wolfgang Steinberg zum Wahlleiter bestimmt. Alle Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands wurden in geheimer Abstimmung mit folgenden Ergebnissen wiedergewählt:
18. April 2009 :
  • 1. Vorsitzender:
  • 2. Vorsitzender:
  • Geschäftsführer:
  • Kassiererin:
  • Thomas Klös (19:0:2)
  • Klaus Gärtner (18:2:1)
  • Axel Koch (20:0:1)
  • Alexandra Klös (21:0:0)
  • Als Beisitzer wurden in offener Abstimmung einstimmig gewählt:
    Bernd Hartmann, Regina Gwodz, Klaus Jochum (alle Wiederwahl), Heinz Riedl und Wolfgang Steinberg (beide Neuwahl).
    Der alte und neue 1. Vorsitzende Thomas Klös dankte im Anschluss an die Vorstandswahlen dem ausgeschiedenen Beisitzer Oskar Schmidt für die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit und den Einsatz für den Verein.
    Jürgen Trautmann (Wiederwahl) und Oskar Schmidt wurden nach den Vorstandswahlen als Kassenprüfer für das Jahr 2009 gewählt.
    Der neu gewählte Vorstand der Südstadtgemeinde. Hinten: Heinz Riedl, Thomas Klös, Wolfgang Steinberg, Klaus Jochum, Axel Koch, Klaus Gärtner. Vorne: Alexandra Klös, Regina Gwodz. Es fehlt Bernd Hartmann.
    Als nächster Punkt stand die Abstimmung über einige vom Vorstand vorgeschlagene Satzungsänderungen auf der Tagesordnung. Hierbei handelte es sich neben einigen kleineren Korrekturen und Ergänzungen im Wesentlichen um die Einfügung eines Paragrafen über die neuen Vereinsräume. Die Satzungsänderungen wurden einstimmig (21:0:0) angenommen und erlangen mit der Eintragung im Vereinsregister Gültigkeit. Alle Mitglieder der Südstadtgemeinde erhalten hiernach mit einem der nächsten Rundschreiben ein Ergänzungsblatt zur Satzung, Neumitglieder erhalten eine aktualisierte Fassung der Satzung beim Vereinseintritt.
    Im Weiteren wurde durch den Vorstand bekannt gegeben, dass der Südstadttreff in Zukunft weiter ausgestaltet und nach Möglichkeit eine neue Teeküche eingerichtet werden soll Auch soll der Raum mehr mit Leben erfüllt werden, so wurde bereits Kontakt zum Schachverein aufgenommen und Veranstaltungen wie Spielabende, Vortragsabende (geplante Themen Pflegeversicherung für Senioren, Reisebericht Afghanistan) sind geplant. Vorschläge der Mitglieder für weitere Veranstaltungen sind erwünscht.
    Der Bekanntheitsgrad der Südstadtgemeinde soll durch eine Info-Broschüre, die an alle Haushalte des Südviertels verteilt werden soll, verbessert werden. Zusätzlich soll ein Fragebogen, auf dem Wünsche und Anregungen an den Vorstand der Südstadtgemeinde weiter gegeben werden können, verteilt werden. Diese Maßnahmen sollen auch der Werbung neuer Mitglieder dienen.
    Frau Ute Mehnert stiftete der Südstadtgemeinde einen Satz Tischdecken. Herr Klaus – Peter Mülln dankte im Namen der Fa. Niederehe für unsere aktive Teilnahme am letzten Schwanhoffest mit einer Spende von 200 € und wies auf das diesjährige Sommerfest am 28. Juni hin. Beiden wird durch Thomas Klös herzlich gedankt und die erneute Teilnahme der Südstadtgemeinde am Schwanhoffest Herrn Mülln zugesagt. Im Anschluss wurde dann noch auf weitere Veranstaltungen im Jahr 2009 hingewiesen, unter anderem auf den Nachtflohmarkt am 20. Juni auf dem Gelände des Marktes in der Frankfurter Straße, die Besichtigung der Hinterländer Brauerei mit Gästen aus der Partnerstadt Northampton am 5. Juni, sowie Fahrt zum Weinfest in Guntersblum am 28. August.
    Im Anschluss an den offiziellen Teil fanden sich die Mitglieder der Südstadtgemeinde noch zum gemütlichen Teil zusammen, zu dem wieder ein kostenloser Imbiss, diesmal sehr leckere Pizza, gereicht wurde.
    (Bericht und Foto: Klaus Gärtner)
    Zurück zur Übersicht
    Letzte Aktualisierung
    14. Juli 2013
    © 2005 - 2018 Südstadtgemeinde Marburg e.V.
    A r c h i v
    - Berichte über vergangene Veranstaltungen